Startseite.
Radiobeitrag des Hessischen Rundfunks.

Eis

Frisch abgekocht.
Einfüllen.
Jetzt gehts los.

aus eigener Herstellung - ohne Zusätze.

Unsere Eismassen kochen wir traditionell nur mit Milch, Sahne, Zucker, Eigelb, Bourbon- vanilleschoten und einer Prise Salz ohne weitere Bindemittel oder Emulgatoren.

Nachdem der Grundmix gereift ist, kommen die weiteren Zutaten dazu. Reife Himbeeren z.B. für Himbeereis. Schokolade mit einem Schuss Sahne für Schokoladeneis oder Joghurt und Saure Sahne für leckeres Joghurteis. Geschmack ohne zusätzliche Aromen!

Auch bei der Eismaschine verlassen wir uns auf bewährte Technik. Die Maschine bearbeitet die Eismasse mit dem “Knetarm” indem Sie die Masse nach außen gegen die tiefgekühle, sich rotierende Trommel drückt und nach dem anfrieren wieder abspachtelt.

Die Eismasse beginnt zu frieren.
Hier wird nochmal gespachtelt.
Entnahme des frischen Eis.

Durch das kneten des Eises während dem Gefriervorgangs erhält es einen zarten Schmelz und seine Cremigkeit. Wir legen dabei besonderen Wert auf ein nicht zu großes Volumen, damit sich der Geschmack enfalten kann.

Traditionelle Eisherstellung bedeutet auch heute noch sehr viel Handarbeit. Das Eis wird, nachdem es die endgültige Konsistens erreicht hat, mit dem Spachtel nach und nach aus der Maschine entnommen.

Das fertige Eis kommt in die bereitstehenden, vorgekühlten Eisschalen. Jetzt muß das Eis noch richtig durchfrieren bevor es in den Ladenverkauft gebracht wird.

Die Bilder lassen sich durch anklicken vergrößern.

Senden Sie uns eine eMail.